HSG Friedrichshafen-Fischbach - SG Ulm & Wiblingen

Frauen Bezirksliga
HSG Friedrichshafen-Fischbach  <->  SG Ulm& Wiblingen (20:24)

Frauen

Für diesen Auftritt werden die HSG-Damen auch einen Tag später noch nicht wirklich Worte gefunden haben. Denn nach 20 richtig guten Minuten gegen die SG Ulm & Wiblingen, brachen die Gastgeberinnen total ein und brachten nichts mehr auf die Platte. Tor um Tor holten die Gäste auf und waren nach einem 3:9-Rückstand (18.) bis zur Pause auf 10:11 dran.

Nach dem Seitenwechsel kippte die Partie komplett, weil sich Friedrichshafen-Fischbach phasenweise gar nicht mehr traute, den Abschluss zu suchen oder überhaupt erst in die 1:1-Situationen zu gehen.

Man leistete sich Ballverluste und technische Fehler, war in der Abwehr nicht mehr aufmerksam genug und unterlag so unter dem Strich verdient, weil die SG-Mädels viel ruhiger und geduldiger geblieben waren.

Keine gute Ausgangslage für die Häfler Spielgemeinschaft vor dem Derby gegen die TSG Ailigen (Dienstag, 19 Uhr), die nun als Favorit in die Sporthalle des Häfler Berufschulzentrums kommen dürfte.

HSG FF: Amann, Hackenberg (Tor); Nothelfer (5), Kordes (5), Schermer (3), Pechar (2), Feßler (1, 1/3), Henrichs (1), Wildner (1), Diemer (1, 1/3), Rist (1), Pfeffer, Seliger, Winghardt.

Schreibe einen Kommentar

Nach oben